Notbetreuung – Neuer Stand: 21.03.2020

Für Schülerinnen und Schüler der Schuljahrgänge 5 bis 6, bei denen mindestens ein Elternteil in einer sogenannten kritischen Infrastrukturen tätig ist, wird eine Notbetreuung gewährleistet.

Ergänzung (NEU):

Die Landesregierung hat am 21.03.20 folgende zwei Punkte bezüglich der Anspruchsberechtigung ergänzt:

1. Weitere Berufsgruppen, die von der Regelung erfasst werden, sind:

Beschäftigte von ambulanten Betreuungs- und Pflegediensten

Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, die in der Abfallwirtschaft tätig sind, mit Nachweis vom Arbeitgeber

2. Die Berechtigung gilt auch, wenn nur ein Elternteil in einem der in der Liste genannten

Bereiche tätig ist.

Bitte melden Sie sich möglichst zeitnah per Mail, wenn Sie keine Betreuung gewährleisten können und Sie anspruchsberechtigt sind.

Außerdem:
Es gibt ein neues Formular das bei Neuanmeldungen zu verwenden ist (siehe unten) und die Gruppengrößen sollen max. 3-5 Kinder mit Sicherheitsabständen betragen.


Diese Notbetreuung findet im Rahmen der Kooperation am Gymnasium Gernsheim (OASE) zunächst von 07:30-12:30 Uhr statt.

Ob Sie Anspruch auf eine Notbetreuung haben, können Sie den detaillierten Hinweisen des Hessischen Sozialministeriums entnehmen:

Informationen in anderen Sprachen:

Wenn Sie anspruchsberechtigt sind, füllen Sie bitte vollständig dieses Formular (Neu) aus, lassen es bei Ihrem Arbeitgeber bestätigen und reichen es per Mail JGSVerwaltung@johannes-gutenberg.itis-gg.de mit den genauen Bedarf an Betreuungszeiten ein